Berlin

Wenn wir mal ehrlich sind, kann Berlin im Winter ziemlich kalt, dunkel und unfreundlich sein.

Ich erinnere mich noch, wie ich im Januar vor ein paar Jahren am Berliner Flughafen Schönefeld aus London angekommen bin. Es hatte geschneit, war ziemlich kalt und ich nahm mir lieber ein Taxi anstatt mich in die U-Bahn zu quälen.

Der Taxifahrer war typisch Deutsch und begrüßte mich mit einer “Berliner Schnauze”. Ich fühlte mich nicht sehr wilkommen und vermisste London und seine Höflichkeit sofort. Der Taxifahrer ignorierte mich die meiste Zeit und verbat mir lediglich meine Schokolade auf dem Rücksitz zu essen – was ich natürlich trotzdem tat, aber acht gab, nicht zu laut zu sein.

Während der Fahrt durch die Stadt konnte ich mir nicht helfen außer zu merken, dass Berlin nun wirklich nicht die schönste aller Städte war. Vor allem im Vergleich zu anderen europäischen Großstädten.

Trotzdem lernte ich mit jedem Besuch Berlin ein bisschen mehr für seine einzigartige Atmosphäre zu lieben. Für mich ist Berlin wie Kate Moss. Es eckt an, ist aber trotzdem irgendwie faszinierend und cool. Es ist nicht wie Paris, dessen Schönheit einem sofort ins Auge sticht und keiner weiteren Erklärung bedarf. Eine Stadt in Paris muss man nicht näher kennenlernen, um den Charme zu entdecken. Berlin ist vielfältig. Die Schönheit will erst unter all dem Dreck entdeckt werden. Aber wenn man der Stadt eine Chance gibt und sie tatsächlich über einen längeren Zeitraum erlebt, zieht sie dich in ihren Bann. Es ist die perfekte Stadt um sich treiben zu lassen und einzigartige Momente zu erleben.

Also hier sind meine Berlin Tipps:

 

Frühstück:

Für Kaffee & Brötchen: Milchhalle. Auguststrasse 50, 10119 Berlin, www.milchhalle.com
Für unglaublich leckere gesunde Frühstücks-Bowls: Hope, Akazienhöfe, Akazienstrasse 28 , 10823 Berlin, www.hope-deli.com

Lunch:

Ich liebe gesundes Essen zu Mittag. Mein Lieblingsrestaurant ist The Klub Kitchen in Mitte. Die Gerichte sind unglaublich abwechslungsreich und aus gesunden Zutaten liebevoll zubereitet. Hierher möchte ich jedes Mal wieder zurückkommen. Der Service ist schnell und gut und das Geld wirklich wert. www.theklubkitchen.com

Work-Out:

Je nach Lust und Laune variiere ich mein Workout. Von Spinning über Yoga über HIIT Classes. Becycle zum Beispiel liebe ich für Spinning-Classes. Sie bieten eine vielzahl an Kusen an mit unterschiedlichen Schwierigkeitsleveln. Außerdem haben sie extrem leckere Smoothies.
www.becycle.de

Kultur:

Ich kann die König Galerie für moderne Ausstellungen empfehlen, www.koeniggalerie.com
und für Historie die Alte Nationalgalerie, www.smb.museum

Dinner and Bar:

Dieses Cafe ist wie eine Zeitreise. Die Location ist eine renovierte alte Apotheke, die eine ganz besondere Atmosphäre ausstrahlt. Mein Lieblingsort für Kaffee, Lunch oder Dinner:  www.ora-berlin.de.

Falls ich Lust auf Asiatisch bekomme, fällt meine Wahl meistens auf Mrs. Robinson, www.mrsrobinsons.de.
Hier werden kreative, gesunde Gerichte in entspannter Atmosphäre geboten.

 

Shopping:

Ich mag zum Beispiel die Mulack Strasse mit ihren kleinen Boutiquen und Shops wie zum Beispiel dem R.S.V.P stationary shop. www.rsvp-berlin.de

Auch der Laden im Soho House ist für Geschenke wärmstens zu empfehlen.  www.thestores.com

KCA LAB

The concept of KCA-Lab was born from the things in which one can find comfort: Family, friends, sport, fashion, travel and culture. Why should we have to compromise one for the other when we can combine our passions? KCA-Lab was created as a sisterhood for like-minded women. Like the elemental powers of wind, fire and water, they can be strong on their own, but they are unstoppable together.